Deutschland
Frankreich
Italien
Österreich
Slovenien
Tschechien
Kralupy
Prag
Roudnice

Kralupy, Tschechien

Wildwasser

Die einstmals als Jugendkanal verschrieene Strecke ist nach ihrem Umbau deutlich anspruchsvoller geworden. Durch Einbauten wie Schwellen und Reifenstapel im eigentlich glatten Kanalboden wird der Strömung ein häufig wechselnder, im unteren Abschnitt manchmal auch schwer einzuschätzender Verlauf aufgezwungen.

Trainings-
 freundlichkeit

Sicherheit

Umgebung

Kontakt

Die Strecke bietet Möglichkeiten für viele interessante Tor-Kombinationen. Da fast alle Stufen wieder hochgefahren werden können, ist hier auch abschnittsweises Training möglich. Die Strecke ist zur Zeit in der Woche von 16 bis 19 Uhr, am Wochenende von 13 bis 18 Uhr in Betrieb. Abweichende Trainingszeiten sind nach Absprache möglich.

Das Wildwasser in Kralupy stellt keine Gefahr dar. Hat man aber die Strecke zuvor ohne Wasser gesehen, steigt man mit einem mulmigen Gefühl in’s Boot: Ein Großteil der Einbauten ist mit Ketten befestigt, die Gefahr, sich unter Wasser zu verklemmen, ist entsprechend groß. Hinzu kommt, das die Schwellen auf dem Kanalboden aus nicht abgerundeten Stahlbetonteilen bestehen.

Die Strecke liegt genaugenommen in Veltrusy, einem Dorf einige Kilometer von Kralupy entfernt. In Veltrusy selbst gibt es nur einen kleinen Zeltplatz, ein Sporthotel mit Gaststätte direkt an der Strecke und einige kleine Geschäfte. An der Strecke gibt es noch Toiletten und einen Waschraum sowie eine Art Wohncontainer, der vermietet wird. An Wettkampfwochenenden sollte man hier sein Auto gut im Auge behalten, angeblich kennen nämlich die örtlichen Autoknacker den Wettkampfplan.

Ansprechpartner: Jaroslav Fronek, Seifertova 217
                               27501 Kralupy nad Vltavou
Tel.: 0042-0205-25185, Fax: 0042-0205-25485

Fotos und Text: Thomas Heuer
www.kanustrecken.de

(benötigt Google Earth)