Ivrea
Mezzana

Ivrea, Italien

Wildwasser

Der beachtliche Höhenunterschied der Strecke sorgt in Form mehrerer Stufen unterschiedlicher Größe für durchaus anspruchsvolles Wildwasser. Durch die in den Sommermonaten übliche geringe Wassermenge bleibt die Strecke, abgesehen vielleicht vom recht steilen Schlußstück, vergleichsweise beherrschbar.

Trainings-
 freundlichkeit

Sicherheit

Umgebung

Kontakt

Ein Großteil der Stufen kann nur abwärts passiert werden, so daß man hier um häufiges Hochtragen nicht herumkommt. Die Strecke wird ständig mit Wasser versorgt und kann kostenlos benutzt werden. Trainingstore sind vorhanden. Erstaunlicherweise trifft man hier, verglichen mit den benachbarten französischen Strecken, nur wenig andere Paddler.

Während die eigentliche Slalomstrecke selbst gefahrlos befahrbar ist, lauert das Unheil am Ende des Kanals. Dort befinden sich höhere Stufen mit sehr geringer Wassertiefe. Da bereits vorher die Kehrwässer selten, klein und schwer anzufahren sind, findet sich häufiger einmal ein unerfahrener Kanute in der Schlußstufe wieder. Geschieht dies mit dem Kiel nach oben, sind Verletzungen nahezu unvermeidlich.

Die Strecke liegt inmitten einer typischen norditalienischen Kleinstadt. Oberhalb der Strecke kann man sich auf ruhigem Wasser ein- und ausfahren. Sanitäre Einrichtungen im Bootshaus und Zeltplatz stehen gegen Bezahlung zur Verfügung. Die Freiluftdisko nebenan macht das Zelten hier zu einem zweifelhaften Vergnügen. Erstaunlicherweise stört der Lärm aber die Ratten nicht im geringsten.

e-mail:  ivreacanoaclub@fastwebnet.it
Internet:  www.ivreacanoaclub.com

Fotos: Nora Roelofs    Text: Thomas Heuer
www.kanustrecken.de

 

Route berechnen
Start (Deutschland)


Ziel
Via Dora Baltea
Ivrea (Italien)